Diese Webseite verwendet im Normalbetrieb keine Cookies. Es sei denn, Sie schreiben hier Kommentare. Oder Sie versuchen sich anzumelden.cookies policy.     HABS KAPIERT

AnnuliertDezember 2010. Reihenweise werden auf den Flughäfen wegen des Schneefalls Flüge gestrichen. Die Fluggäste fahren ersatzweise mit der Bahn. Ein junger Top-Manager – Siegertyp und fest überzeugt von sich selbst – sitzt in einem Eisenbahnwagon einer gelangweilten Kaugummi kauenden Blondine gegenüber. Um die Zeit zu vertreiben macht er der Blondine einen Vorschlag. Er stellt ihr eine Frage und wenn sie die Frage nicht beantworten kann, muss sie ihm einen Euro geben. Dann darf sie ihm eine Frage stellen und wenn er sie nicht beantworten kann, dann gibt er ihr einen Euro. Die Blondine scheint nicht interessiert. Also erhöht er einseitig erst auf 100 Euro, dann auf 500 Euro falls er die Antwort nicht weiß.

Die Blondine zieht eine Augenbraue hoch als sie 500 Euro hört und willigt ein. Der Manager fragt: »Wie hoch war die Cheops-Pyramide ursprünglich? Plus-minus 10 Meter ist ok«. Die Blondine greift ohne ein Wort zu sagen in ihren Geldbeutel und gibt ihm einen Euro. Dann ist sie an der Reihe und fragt: »Was ist das? Es geht den Berg auf drei Beinen hinauf und kommt auf vier Beinen wieder herunter«. Der Manager ist baff. Er weiß es nicht. Während die Blondine gelangweilt auf ihrem Kaugummi kauend aus dem Fenster schaut, kramt er den Laptop aus seinem Trolley. Fieberhaft sucht er mit Google das Internet ab, schickt E-Post an Freunde und Kollegen und gibt nach einer Stunde auf. Mit leicht säuerlicher Miene reicht er der Blondine die versprochenen 500 Euro und fragt: »Was ist denn nun die Lösung?«. Woraufhin die Blondine ohne ein Wort zu sagen in ihren Geldbeutel greift und ihm einen weiteren Euro gibt.

Deutsche Sprache ist manchmal schon spaßig. Bei dem Wort »Mutterwitz« würde niemand einen Witz über Mütter erwarten. Warum dann bei »Blondinenwitz« einen über Blondinen?

MfG
Hans

Eine Antwort zu “Blondinenwitz”

  1. zdago sagt:

    @Die Fluggäste fahren ersatzweise mit der Bahn.

    ja – die Bahn, die früher einmal werben konnte : wir fahren immer! Die moderne Bahn heute führt weder im Sommer (zu heiß) noch im Winter (zu kalt). Nur die Managerboni steigen weiter!
    Hat die Bahn nicht gerade diese Woche davon abgeraten, mit dem Zug zu fahren ? Ich meine, da war doch was!
    Hier zeigt sich einmal mehr, wie korrumpiert diese Bananenrepublik heute ist. Anders ist es doch nicht zu erklären,daß solche Dinge nicht als Skandal durch die Republik gehen und Manager und Aufsichtsräte nicht bonifrei fliegen!
    mfg zdago