Diese Webseite verwendet im Normalbetrieb keine Cookies. Es sei denn, Sie schreiben hier Kommentare. Oder Sie versuchen sich anzumelden.cookies policy.     HABS KAPIERT

Gibt es dem noch etwas hinzuzufügen? Wegdiskutieren dürfte ja wohl schwierig sein.

MfG
Hans

4 Antworten zu “Intermezzo: Georg Schramm – Volksverblödung”

  1. zdago sagt:

    @Gibt es dem noch etwas hinzuzufügen?
    Nein – der Mann ist gut. Da gibt es in der Regel nichts hinzuzufügen!
    mfg zdago

  2. Kolumnistenschwein sagt:

    Ein großer Geist, das Nonplusultra des aktuellen deutschen Kabaretts. Ich empfehle zudem sein Buch „Lassen Sie es mich so sagen: Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit“. Auf Priol könnte ich in der „Anstalt“ verzichten. Auf Schramm: Niemals!

  3. zdago sagt:

    @Auf Priol könnte ich in der “Anstalt” verzichten.
    Nein – erst die verschiedenen Geister bringen den Einzelnen richtig zur Geltung. Ich möchte weder auf Priol noch auf die anderen verzichten -selbst wenn immer einer dabei ist, der mir gar nicht zusagt.
    mfg zdago

  4. Kolumnistenschwein sagt:

    @zdago
    Ich habe mich verkehrt ausgerückt. Wie die beiden sich die Bälle zuwerfen; klar, das ist schon perfekt. Wenn ich allerdings die Wahl hätte zwischen beiden Kabarettisten, so würde ich ein Soloprogramm von Schramm wählen. Priol ist gut und bissig. Doch ständige Merkel-Persiflagen nerven. Ich glaube bei Schramm noch nie gehört zu haben, dass er auf körperliche Gegebenheiten von Politikern zielt. Auf seine eigenen allerdings schon 😉